Aktuelles | Offene Stellen | Wichtige Termine | Standorte
Home VAOF Alterszentren Wohnen Alltag Fachinformationen
Über uns Vorstand Geschäftsstelle Jahresbericht(e) Mitglieder
Leitbild Organigramm Geschichte Statuten

Geschichte

Geschichte ab 1970 (PDF 280KB)

2014
Am 15.01.2014 findet der Spatenstich für die Sanierung und Erweiterung der Klostermatte statt.

Am 26.02.2014 beschliesst eine ausserordentliche Vereinsversammlung den Sanierungskredit für die Klostermatte, nach einer Verbesserung des Bauprojektes, auf 18.5 Mio. zu erhöhen. Zudem beschliesst die Vereinsversammlung sich mit Fr. 50‘000.‐ an der neuen gemeinnützigen Aktiengesellschaft ABW Laufenburg mit 1/3 zu beteiligen. 2/3 werden
durch die LHB Stiftung gezeichnet.

Ab dem Sommer 2014 wurde an der Mühlegasse 26 eine 5 ½ Zimmerwohnung gemietet und eine betreute Wohngemeinschaft aufgebaut. Die Betreuung erfolgt über ein Hausbesuch Modell.

Am 24.10.2014 wird die gemeinnützige ABW Laufenburg AG zum Bau der Alterswohnungen in Laufenburg gegründet.

Am 21.11.2014 ziehen 14 Bewohner/innen in den Neubau des Alterszentrum Klostermatte und die Sanierung des Haupthauses beginnt.

Im Dezember 2014 ist der Schlussbericht der wissenschaftlichen Auswertung über die Strategie des VAOF der letzten sechs Jahre und die sieben Strategischen Projekte aufbereitet.

 

2015
Am 07.01.2015 werden die Resultate der wissenschaftlichen Begleitung öffentlich präsentiert. Eingeladen waren der Vorstand und die Mitgliedergemeinden. Ca. 100 Personen aus dem ganzen Kanton Aargau nehmen am Anlass im Alterszentrum Bruggbach teil.

Das Projekt elektronische Pflegedokumentation startet im Alterszentrum Bruggbach

Am 31.12.2015 Mandatsende zur Führung des Alters- und Pflegeheim Kloos in Rheinfelden

Am Strategietag wird das Projekt Nachfolgeregelungen gestartet. Ziel ist die Erneuerung des Kaders und des Vorstandes.

 

2016
Am 01.01.2016 startet das Spitin in den Alterswohnungen in Frick.

Am 10.03.2016 Spatenstich zum Bau der Alterswohnungen für die gemeinnützigen Aktiengesellschaft ABW Laufenburg (VAOF ist mit 1/3 daran beteiligt)

Am 25.06.2016 wird die sanierte Klostermatte den Bewohnerinnen und Bewohner mit einem Fest übergeben und am 20.08.2016 mit einem Tag der offenen Türe der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Projekt Sanierung Bruggbach 2. Teil startet mit einem Vorprojekt.

Die Zentrumsleiterin Madeleine Dörflinger lässt sich auf Ende Jahr frühpensionieren.

Das Geschäftsführungsmodell wird überarbeitet und eine umfassende Reorganisation des VAOF‘s gestartet.

 

2017
Das Jahr 2017 steht im Zeichen einer umfassenden Reorganisation und dem Projekt Digitalisierung VAOF 4.0. Als erstes wird die Kreditorenbuchhaltung automatisiert.

Am 01.01.2017 wird eine Pflegedienstleitung in der Klostermatte eingeführt und mit Jutta van Dick besetzt.

Am 31.01.2017 wird die Pflegedienstleitung Esther Bitterli pensioniert. Neue Pflegedienstleitung wird Jacqueline Ott.

Am 01.03.2017 beginnt Marco Bellafiore als neuer Zentrumsleiter Bruggbach

Am 01.10.2017 übernimmt Patrick Böhler die Leitung Haustechnik in Alterszentrum Bruggbach für den Ende Jahr in Pension gehenden Hans Koch. Zudem übernimmt er die Gesamtleitung das neu eingeführten häuserübergreifenden Team Haustechnik/Hauswartung. Weiter verlässt die langjährige Leitung Hauswirtschaft die Klostermatte und wird mit Anna Keller neu besetzt. Zudem wurde ein neuer Leiter Haustechnik, Peter Müller, in der Klostermatte angestellt.

Am 01.10.2017 ziehen die ersten Mieter in die Alterswohnungen der gemeinnützigen Aktiengesellschaft ABW Laufenburg (VAOF ist mit 1/3 daran beteiligen) ein.


2018
Das Projekt Digitalisierung VAOF 4.0. geht weiter. Es werden alle Personaldossiers digitalisiert.
Am 31.01.2018 geht der langjähriger Leiter Technischer Dienst, Hans Koch vom Alterszentrum Bruggbach in die Pension.